VGÜ neu

Mit März 2014 hat die Verordnung zur Gesundheitsüberwachung am Arbeitsplatz (VGÜ) eine umfassende Novellierung erhalten. Hier die wichtigsten Änderungen:

1. Verlängerung der Zeitabstände für Folgeuntersuchungen

  • Benzol – 1 Jahr
  • Blei – 1 Jahr
  • Xylole – 1 Jahr
  • Lärm - bei vorzeitig wiederkehrender Untersuchung 2,5 Jahre
  • Hitzeeinwirkung: 2 Jahre
  • Atemschutz - 2 Jahre
  • biologische Arbeitsstoffe 2 Jahre

2. Änderung der Formulare nach Vorgabe des Arbeitsinspektorates

3. Die Untersuchungsverpflichtung bei Aluminium wurde auf aluminiumoxid- und aluminiumhydroxid-haltige Stäube und Rauche ausgedehnt. Diese Untersuchungen bei Einwirkung von Aluminium sind bei einzelnen Schweißverfahren wie MIG- und WIG- Schweißen von Aluminium-Werkstoffen vorrangig zu berücksichtigen.