palace1.jpgpalace2.jpgpalace3.jpgpalace4.jpgpalace5.jpgpalace6.jpgpalace7.jpgpalace8.jpg

Schwerpunkt Bahn

Durch die Liberalisierung im europäischen Bahnwesen, wird die öffentliche Schieneninfrastruktur zunehmend von privaten Bahnen genutzt. Sicherheit hat im Bahnwesen oberste Priorität.

Neben dem vorrangigen technischen Aspekt wird diese Sicherheit durch die persönliche Eignung für Tätigkeiten mit erhöhter Verantwortung und bei gefahrgeneigten Arbeiten gewährleistet.

 

Unsere Leistungen im Bahnwesen

für Privatbahnen, Anschluss- und Werksbahnen, Bahnbau, Instandhaltung, Leitungsbau, Baustellenabsicherung, Feuerwehr

  • Arbeitsmedizinische Betreuung von Eisen-bahnunternehmen nach dem ArbeitnehmerInnenschutzgesetz
  • Arbeitsmedizinische Vorsorge-(Eignungs– und Folge)Untersuchungen nach der Verordnung zur Gesundheitsüberwachung am Arbeitsplatz (VGÜ)
  • Verkehrsmedizinische Untersuchungen nach dem Eisenbahnrecht für TriebfahrzeugführerInnen und FahrerInnen von Zweiwege-Fahrzeugen, sowie für qualifizierte Tätigkeiten im Eisenbahnbetrieb (Betriebsbedienstete)
  • Vor– und Nachsorge bei traumatischen Ereignissen

 

Behördliche Zulassung

Anerkennung als Arbeitsmedizinisches Zentrum durch den Bundesminister für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz.

Bestätigung der Berechtigung zur medizinischen Eignungsabklärung von Triebfahrzeugführern durch die Schieneninfrastruktur Dienstleistungsges.m.b.H (SCHIG)

Ermächtigung in Deutschland nach der Triebfahrzeugführerverordnung durch das Eisenbahnbundesamt - als erstes arbeitsmedizinisches Zentrum in Österreich.

 

Rechtsgrundlagen

Eisenbahngesetz idgF, insbesondere § 132 über die physische Eignung von Triebfahrzeugführern

EU-Richtlinie 2007/59/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 23.10.2007 über die Zertifizierung von Triebfahrzeugführern

Eisenbahn Eignungs– und Prüfungsverordnung vom 17. Jänner 2013, insbesondere § 4 über die körperliche Eignung  von Betriebsbediensteten.