palace1.jpgpalace2.jpgpalace3.jpgpalace4.jpgpalace5.jpgpalace6.jpgpalace7.jpgpalace8.jpg

Schweißrauch

Zu beachten ist, dass beim Schweißen aufgrund der eingesetzten Materialien und verwendeten Verfahren eine Untersuchungspflicht auf Einwirkung von Schweißrauch, zumeist nur subsidiär gegeben ist. Entscheidend für die Art der verpflichteten Untersuchung sind die verwendeten Materialien und die eingesetzten Schweißverfahren. Es ist daher davon auszugehen, dass beim Schweißen Untersuchungsverpflichtungen auf Einwirkung von Aluminium, Mangan, Nickel, Chrom VI, Kobalt, Kadmium, Blei oder Isocyanaten vorliegen können.

Untersuchungsumfang:

  1. Allgemeine Anamnese, Arbeitsanamnese, Beschwerden
  2. Befunderhebung:
    • Allgemeine ärztliche Untersuchung
    • Lungenfunktion
    • Röntgen (p.a.-Aufnahme und eine seitliche Röntgenaufnahme der Thoraxorgane) nur bei Erstuntersuchung

 

Röntgebilder, die diesen Anforderungen entsprechen und nicht älter als ein Jahr sind, können zur Beurteilung herangezogen werden. Die Beurteilung hat nach ILO-Kriterien zu erfolgen.

Dauer: 30-60 Minuten (ohne Röntgen)

Folgeuntersuchung: 2 Jahre